Parkplatzschilder: Vielfältiger als man denkt

Deutschland ist eine Schilderwüste. Für alles mögliche gibt es Schilder bei und, und so manch europäischer Nachbar wird sich zuweilen verwirrt die Augen reiben, wenn er einen Blick auf unsere Schilderlandschaft wirft. Nun könnte man vermuten, dass zumindest die Anzahl der Parkplatzschilder übersichtlich ist, denn was für Schilder sollte man auf einem Parkplatz schon großartig aufstellen? Nun, die Antwort auf diese Frage lautet: eine ganze Menge!

Das Parkplatzschild beginnt schon vor dem Parkplatz

Nicht selten befinden sich Parkplätze ein wenig versteckt. Man muss in eine Seitengasse fahren oder einen besonderen Weg nehmen, der ausschließlich zum Parkplatz führt. In diesen Fällen sind Hinweisschilder, die sich in der Nähe befinden, äußerst praktisch. Sie zeigen uns, wo lang wir fahren müssen, um den Parkplatz zu erreichen, oder auch, ob wir rechts oder links abbiegen müssen. Doch die eigentliche Vielfalt der Parkplatzschilder beginnt erst, wenn wir auf den Parkplatz fahren.

Parken: Es gibt einiges zu klären

Zu den bekanntesten Parkplatzschildern gehören wohl die, die darauf aufmerksam machen, dass es sich um einen Platz für behinderte Menschen handelt. Oder auch – auch wenn es die noch nicht so lange gibt, sind sie doch sehr bekannt – Schilder für Frauenparkplätze oder Mutter-Kind-Parkplätze. Doch das ist natürlich längst noch nicht alles. Es gibt Parkplatzschilder für Motorräder, Fahrräder oder eben Zweiräder ganz allgemein.

Mal kurz weg

Für das kurzfristige Abstellen des Wagen auf einem Parkplatz gibt es besondere Schilder, die mit einem „Kurzparker“ gekennzeichnet sind. Kurzparker können sich oft auch darüber freuen, dass sie in einen Parkscheinautomaten keine Münzen einwerfen müssen. Zumindest wenn sie nicht länger als 15 Minuten dort stehen. Um mal kurz in die Bank oder Sparkasse zu springen, sich schnell etwas aus einem Laden zu holen oder jemand abzusetzen, ist das Parkplatzschild „Kurzparker“ ein wahrer Segen. Aber es gibt natürlich auch Schilder, die gleichzeitig als Verbotsschilder dienen.

Mein Haus, mein Auto, mein Parkplatz!

Nicht jeder ist glücklich darüber, dass spezielle Frauenparkplätze eingerichtet wurden. Andere finden das durchaus nachvollziehbar. Diskussionen hat es seit der Einführung dieser Parkplätze aber eine ganze Menge gegeben. Auf andere Parkplatzschilder trifft das nicht zu, obwohl auch dort Debatten nachvollziehbar wären. Zum Beispiel der Parkplatz des Geschäftsführers. Der wird im allgemeinen anerkannt, nur selten traut sich jemand, dieses Verbot zu missachten. Schwieriger wird es da schon für Mitarbeiter oder Lieferanten, die zwar auch oft ihre eigenen Parkplätze zugewiesen bekommen, aber oft damit leben müssen, dass sich ein Autofahrer über das Parkverbot hinweggesetzt hat. Offenbar flößen Geschäftsführer eher eine Art natürlichen Respekt ein als „kleine“ Mitarbeiter oder Lieferanten. Klingt komisch, ist aber so.

Parkplatzschilder, ganz individuell

Wer kreativ ist, lässt sich immer wieder etwas Neues einfallen. Und wer dann auch noch in der Werbung tätig ist, hat besonderes Glück. Denn dort ist Kreativität eine Kernkompetenz. Wir erleben das in unserem Arbeitsalltag immer wieder, denn nicht selten kommen ganz besondere Anfragen bei uns an. Und zwar dreht es sich dabei um Parkplatzschilder, die nicht mit vorgefertigten Worten oder Grafiken versehen werden. Sondern mit individuellen Texten, die Werbebotschaften verbreiten sollen. Die Idee ist so einfach wie genial, denn Parkplatzschilder sind kostengünstig, ein wahrer Blickfang und somit eine ausgezeichnete Möglichkeit, Werbung zu machen. Deshalb sagen wir: gute Idee!

Persönlicher Service ist für uns Ehrensache

Die meisten unserer Kunden kommen immer wieder zu uns und wissen daher sehr genau, worauf sie bei der Bestellung von Parkplatzschildern oder anderen Produkten achten müssen. Neukunden aber nehmen gern ein wenig Hilfe in Anspruch. Die bekommen sie bei uns ganz persönlich. Denn für uns gehört es einfach dazu, den persönlichen Kontakt zu unseren Kunden zu pflegen und Hilfestellung zu geben, wenn es Unklarheiten gibt. Das gilt natürlich nicht nur für Parkplatzschilder,sondern für alle Produkte, die wir haben. Und das sind eine ganze Menge.