Videoüberwachung Schilder mit Videokamera

Videoüberwachung Schilder - die Hinweisschilder mit Videokamera

Videoüberwachung Schilder weisen Passanten daraufhin, dass gewisse Bereiche videoüberwacht werden. Immer mehr Unternehmen setzen zum Schutz ihrer Einrichtungen auf Kameraüberwachung. Die EU-Grundverordnung für Datenschutz schreibt vor dass man auf diese Videoüberwachung klar und deutlich hinweist. Aus dem Grund muss man an den Rändern der Überwachungszonen mit Videoüberwachung Schildern darauf hinweisen. Macht man das nicht kann ein üppiges Bußgeld drohen.

Anders als bei Rettungsschildern, Baustellenschilder oder Feuerwehrschildern gibt es bei Videoüberwachung Schilder keine besonderen gestalterischen Vorgaben oder Normen. Es ist lediglich der Umfang der Hinweise in der DSGVO (siehe weiter unten) vorgegeben. Eigentlich ist es immer so, dass auf diesen Hinweisschildern ein Piktogramm (einer Videokamera) zu sehen ist, mit dem entsprechenden Hinweis in Textform. Wir haben hier für Sie eine Auswahl an effektiven Hinweisschildern zur Kennzeichnung der Videoüberwachung auf ihrem Betriebsgelände. Sollte hier nicht das passende Videoüberwachungsschild dabei sein dann kontaktieren Sie uns doch einfach. Unser Grafiker erstellt für Sie kostengünstig ihr individuelles Videoüberwachung Schild.

Ihre Vorteile mit uns als Druckpartner für Videoüberwachung Schilder:

Unsere Auswahl an Videoüberwachung Schilder

Was gibt die DSGVO bei Videoüberwachung Schilder vor?

Die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) fordert von Unternehmen einen transparenten Umgang mit personenbezogenen Daten. Betroffene müssen nachvollziehen können, was im Detail geschieht. Konkret sind die Informationspflichten nach Art. 13 Abs. 1 und 2 DSGVO zu berücksichtigen. Es ist aufzuklären über:

Unser DSGVO konformes Hinweisschild (Quer- und Hochformat) zur Videoüberwachung bietet Platz für all diese Informationen. Diese können Sie entweder selber auf dem Videoüberwachung Schild (laut DSGVO) eintragen (zum Beispiel mit einem Folienstift), das Hinweisschild also Blanko bestellen. Oder Sie wählen den Layoutservice und wir tragen die Informationen nach Ihren Vorgaben in das Layout mit ein. Neben dem Videoüberwachung Schild sind auch die weiteren Pflichtinformationen am Ort der Videoüberwachung zur Verfügung zu stellen, z.B. in Form eines Infoblatts.

Videoüberwachungs Schild nach DSGVO
oben: DSGVO konformes Videoüberwachung Schild zum Selbsteintragen der erforderlichen Informationen. Oder Sie wählen den Layoutservice und wir tragen die Informationen für Sie ein.

Alu oder PVC? Welches Material soll ich für Videoüberwachung Schilder wählen?

Für den langfristigen Außeneinsatz empfehlen wir auf jeden Fall die Aluverbundplatte für ein Videoüberwachung Schild zu wählen. Das sehr stabile Grundmaterial ist extrem langlebig und bruchfest und so perfekt für den Außenbereich. Für kurz- bis mittelfristige Außeneinsätze und/oder in Innenbereichen sind Videoüberwachung Schilder aus PVC-Hartschaumplatten absolut ausreichend.

Wann muss man ein Schild zur Videoüberwachung anbringen?

Beobachtet man einen öffentlich zugänglichen Bereich per Videokamera muss ein Schild zur Kameraüberwachung angebracht werden. Dies betrifft alle Räumlichkeiten die Besucher und Kunden aufsuchen. Es ist auch auf Überwachungskameras an Zufahrtswegen oder Parkplätzen hinzuweisen. Bei Öffentlich nicht zugänglichen Bereiche reicht ein Schild oder Aufkleber mit „Kameraüberwachung“.

Wo muss man Schilder zur Videoüberwachung nach DSGVO anbringen?

Videoüberwachung Schilder müssen wie auch allgemeine Betriebshinweise nach DSGVO vor allem gut sichtbar angebracht sein. Bei Räumlichkeiten mit geringer Anzahl an Zutrittsmöglichkeiten reicht je ein gut erkennbares Warnschild zur Videoüberwachung an allen Zugängen aus. Bei weitläufigen Arealen ist jede weitere Einzelkamera mit einem Piktogramm zu kennzeichnen, so dass sich jeder einzelne über das Betreten des Überwachungsbereichs entscheiden kann.

Welche Folgen drohen bei nicht Einhaltung der DSGVO ?

Werden die Datenschutz-Vorgaben durch das Videoüberwachung Schild nicht erfüllt kann dies erhebliche Kosten zur Folge haben. Schon beschränkte Transparenz ist im Sinne der DSGVO anfänglich ein Bußgeldtatbestand. Bei ungenügender Beschilderung können gerichtlich hohe Geldbußen angesetzt werden. Die Höhe der Geldbuße hängt u.a. vom erzielten Jahresumsatz der vorangegangenen Geschäftsjahre ab. Das Risiko eines sehr kostenaufwändigen Abmahnverfahrens besteht darüber hinaus ebenfalls.

Welche Größe sollten die Videoüberwachung Schilder haben?

Die Größe der Videoüberwachung Schilder ist grundsätzlich nicht festgesetzt. Die Wahrnehmungsfähigkeit unbewanderter Dritter bietet sich als Maßstab an. Als optisch ausreichend anzunehmen ist was dem Betrachter beim Betreten des Überwachungsbereich mühelos ins Auge fällt. Ein einfacher und effektiver Weg ist daher, nach Beschilderung mit Videoüberwachung Symbolen, einen entsprechender Test mit unbeteiligten Personen durchzuführen um die Eignung der Größe zu überprüfen.

Was muss man bei Kameraüberwacht Schilder beachten?

Die Kameraüberwachung muss eindeutig erkennbar sein z.B. durch ein Videoüberwachung Schild. Die Daten der Videoüberwachung sind unverzüglich zu löschen, wenn sie zur Erreichung der Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind.

Neben Videoüberwachung Schilder haben wir das noch für Sie: